Aus den niederländischen Regionalwahlen ist ein neuer Star des Rechtspopulismus hervorgegangen: Thierry Baudet (36), Gründer der Partei „Forum für Demokratie“. Seine Partei zog am Mittwoch an der Partei des islamfeindlichen Aufwieglers Geert Wilders und allen anderen vorbei. Die Regionalwahlen bestimmen auch über die Zusammensetzung des Oberhauses. „Heute haben wir die erste große Schlacht gewonnen“, sagte Baudet danach.

Baudet erfüllt alle Kriterien für einen Populisten: Er wettert häufig gegen eine distanzierte Elite von Karriere-Politikern und Journalisten sowie gegen Einwanderer, die nach seiner Darstellung eine stolze Nation untergraben. Der studierte Historiker und Doktor der Rechtswissenschaften pflegt zugleich sein Image als Intellektueller: gibt lateinische Zitate von sich, liest Philosophie, lässt sich auf seinem Flügel liegend fotografieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.