Schon als kleiner Junge in Milwaukee wollte John Neumeier Tänzer werden. Mit vier Jahren hatte er ein Schlüsselerlebnis, als ihn seine Mutter zu einem Musicalfilm mit ins Kino nahm: „Solange ich mich erinnern kann, wollte ich Tänzer werden. Als wir aus dem Kino nach Hause kamen, wollte ich die Tänze nachmachen. Immer habe ich getanzt“, erinnert sich der Choreograf in dem Buch „John Neumeier unterwegs“. Seine Eltern konnten das zunächst nicht verstehen, doch er durfte Stepptanzunterricht nehmen.

Heute, mit 79 Jahren, ist Neumeier bereits zu Lebzeiten eine Legende. Seit 1973 leitet der gebürtige Amerikaner das Hamburg Ballett, das er zu Weltruhm führte. „Ich glaube, das Wichtigste ist genau das, was ich auch von der Compagnie verlange: Das Wichtigste ist die Liebe zu dieser Kunst und die Hingabe und dass man nie Nein zu einer neuen Herausforderung sagt“, erklärte Neumeier in einem Interview.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.