Oldenburg /Niedersachsen Geschäfte, Kultur und Außengastronomie sollen in 14 niedersächsischen Modellkommunen versuchsweise geöffnet werden – auch in Oldenburg. Teil des Konzeptes sind sichere Zonen, in die man nur mit einem negativen Test und einer App zur Kontaktverfolgung kommen soll. Einige Händler äußerten allerdings Bedenken an der Umsetzung. Mehrere Modellkommunen verschoben daraufhin ihren Projektstart. In Oldenburg soll es nun am 19. April losgehen.

Podcast-Thema: Wie sinnvoll sind die Corona-Modellprojekte?

Aber wie sinnvoll ist so ein Modellversuch eigentlich aus epidemiologischer Sicht? Schließlich sind die Inzidenzwerte noch immer hoch, die Intensivbettenbelegung sogar steigend und die Datenlage aufgrund der Ostertage unübersichtlich.

Im aktuellen Corona-Podcast gibt Prof. Dr. Hajo Zeeb Antworten. Er ist als Epidemiologe an der Universität Bremen sowie dem Bremer Leibniz Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie tätig. Hier können Sie das Interview auch auf Spotify hören.

Nils Hannes Klotz Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.