Oldenburg Die Oldenburgische Landschaft hat zwei neue Vizepräsidenten: Bernd Pauluschke, Vertreter für den Landkreis Friesland, und Dr. Stephan Siemer, Vertreter für den Landkreis Vechta.

Die Landschaftsversammlung der Oldenburgischen Landschaft hatte im Dezember turnusgemäß nach fünf Jahren einen neuen Vorstand gewählt. Thomas Kossendey wurde erneut zum Präsidenten gewählt.

Der neue Vorstand hat jetzt bei seiner konstituierenden Sitzung Pauluschke und Siemer als Vizepräsidenten gewählt. Der Landtagsabgeordnete Siemer gehört dem Vorstand seit 2007 an und bekleidet seit diesem Jahr ebenfalls das Amt des Vizepräsidenten der Landschaft.

Die weiteren Vorstandsmitglieder sind Benno Dräger (Vertreter der Heimatvereine und -verbände), Arnold Eckardt (Vertreter der Stadt Delmenhorst), Ursula Glaser (Vertreterin der Stadt Wilhelmshaven), Landtagsabgeordnete Karin Logemann (Vertreterin des Landkreises Wesermarsch), Landtagsabgeordneter Ulf Prange (Vertreter der Stadt Oldenburg), Stefan Schute (Vertreter des Landkreises Cloppenburg), Landtagsabgeordneter Björn Thümler (Vertreter der Einzelmitglieder), Dirk Vorlauf (Vertreter des Landkreises Oldenburg), Johann Wimberg (Vertreter der juristischen Personen) und Bundestagsabgeordnete Barbara Woltmann (Vertreterin des Landkreises Ammerland).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.