+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Täter offenbar getötet
Amoklauf an der Uni Heidelberg – Mehrere Menschen verletzt

[SPITZMARKE]HANNOVER HANNOVER/SE - Die Spanien- Reise des Landtags fällt aus. Der Umweltausschuss wird nach der heftigen Kritik der vergangenen Tage vermutlich den 32 000 Euro teuren Andalusien-Trip im März absagen. Eine offizielle Entscheidung der Landtagsgremien steht allerdings noch aus.

„Ich gehe davon aus, dass die Reise in diesem Jahr nicht mehr stattfinden wird“, sagte CDU-Parlamentsgeschäftsführer Bernd Althusmann am Montag dieser Zeitung. Grünen-Fraktionsvize Ursula Helmhold sprach von einer „richtigen Entscheidung“. Der Steuerzahlerbund hatte die fünftägige Reise des 17-köpfigen Gremiums zum Thema „Erneuerbare Energien“ als unsinnig kritisiert. Die Nutzung der Solarenergie in Norddeutschland und Spanien seien nicht vergleichbar.

Der Ältestenrat des Landtags hatte in der vergangenen Woche grünes Licht für die Reise gegeben. Nach Angaben von Ausschuss-Chef Klaus-Peter Dehde (SPD) wollte der Ausschuss sie aber wegen zu hoher Flugkosten zu diesem Zeitpunkt schon gar nicht mehr antreten. Einerseits hieß es, der Ausschuss habe schon vor Weihnachten Abstand von der Reise genommen, andererseits verlautete, der Beschluss sei nach dem Ärger um die China-Reise des Landtagspräsidiums nur auf Eis gelegt worden.

Egal wie: Dehde löste mit seinen Äußerungen große Verwirrung im Parlament aus und zog sich den Zorn der anderen Fraktionen zu. Althusmann und Helmhold warfen ihm vor, den Ältestenrat nicht informiert zu haben.

„Wir haben hier eigentlich klare und gute Regeln“, kommentierte Landtagssprecher Franz-Rainer Enste das parlamentarische Verwirrspiel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.