Hannover Niedersachsens Politiker reagieren mit Entsetzen auf die Entscheidung des US-Präsidenten Donald Trump, aus dem Pariser Klimaschutz-Abkommen auszusteigen. CDU-Fraktionschef Björn Thümler zeigt sich „schockiert“, auch wenn die Entscheidung mit Blick auf Trumps Versprechen im Wahlkampf „leider absehbar war“. Für Niedersachsen müsse gelten: „Wir stehen zu unserer Verantwortung gegenüber nachfolgenden Generationen. Ökonomie und Ökologie sind in Sachen Klimaschutz kein Widerspruch“, so Thümler.

Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) fordert rasche politische Konsequenzen. „Das nächste globale Projekt der Weltgemeinschaft muss ein internationaler Gerichtshof sein, der die Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlage unter Strafe stellt“, betont der Umweltminister.

In der Landesregierung herrscht Einigkeit, dass gerade angesichts der aktuellen Entwicklungen „verstärkte Anstrengungen notwendig“ seien auf dem Weg zur alternativen Energiegewinnung. „Wir haben aber noch etwas Zeit, uns Gedanken zu machen“, sagt Regierungssprecher Olaf Reichert.

Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Anja Piel spricht von einem „absurden“ Vorgang, wenn der Ausstieg vom Klimaschutz mit wirtschaftlichen Interessen begründet werde. „Wirtschaft und Klimaschutz gehören zusammen“, sagt Piel, die vor einer „Katastrophe mit schwerwiegenden Folgen warnt“.

Gunars Reichenbachs Chefkorrespondent / Redaktion Hannover
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.