Löningen /Hannover Niedersachsens CDU hat die Löninger Bundestagsabgeordnete Silvia Breher wegen des Wechsels von Ursula von der Leyen nach Brüssel als stellvertretende Bundesvorsitzende der Partei nominiert. Wie die NWZ in der Samstagausgabe exklusiv berichtete, unterstütze Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer eine Kandidatur der 46-jährigen Juristin.

Breher, die seit 2017 den Wahlkreis Cloppenburg-Vechta im Bundestag vertritt, verfüge nicht nur über Erfahrung als Politikerin, sondern auch als Rechtsanwältin und Geschäftsführerin des Kreislandvolkverbands Vechta, sagte CDU-Landeschef Bernd Althusmann am Montag in Hannover. Das Präsidium habe die Entscheidung am Sonntag getroffen. „Wir Niedersachsen haben gesagt, wir wollen mehr Frauen in der Politik, und daran halten wir uns“, erklärte Althusmann.

Von der Leyen wechselt auf den Posten der EU-Kommissionsvorsitzenden und gibt deswegen ihr Parteiamt als stellvertretende CDU-Vorsitzende auf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.