BERLIN /HILDESHEIM

Redaktion Berlin BERLIN/HILDESHEIM - Das CDU-Präsidium hat gestern der Nominierung des Hildesheimer Bundestagsabgeordneten Eckart von Klaeden für das Amt des CDU-Bundesschatzmeisters zugestimmt. Die CDU-Vorsitzende und Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte den bald 41-Jährigen am Montag in Berlin offiziell für dieses Amt vorgeschlagen. Es gilt als sicher, dass von Klaeden beim CDU-Bundesparteitag Ende November in Dresden gewählt wird.

Der Bundestagsabgeordnete und außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion folgt dem Hamburger Finanzsenator Wolfgang Peiner nach, der alle politischen Ämter zum Jahreswechsel aufgeben will.

Peiner sei es zu verdanken, „dass der Konsolidierungskurs bei den Finanzen erfolgreich fortgesetzt“ worden sei, sagte Merkel. CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla erklärte, Mitte 2008 werde der Sonderbeitrag von 50 Cent pro Mitglied und Monat eingestellt werden können. Wegen des CDU-Spendenskandals hatte die Partei rund 21 Millionen Euro zu Unrecht erhaltene Bundesmittel an den Bundestag zurückzahlen müssen. Die Nominierung von Klaedens stärkt den Einfluss der Niedersachsen-CDU in der Bundespartei.

Dem zukünftigen Parteipräsidium werden nach dem Parteitag wieder mindestens drei Niedersachsen angehören: Christian Wulff (stellvertretender Parteichef), Hans-Gert Pöttering (EVP-Fraktionschef im Europaparlament) und von Klaeden als Schatzmeister. Sollte Ursula von der Leyen erneut ins Präsidium gewählt werden, erhöht sich die Zahl der Niedersachsen auf vier.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.