Hannover Niedersachsen plant weitere Lockerungen der Corona-Beschränkungen stufenweise ab Ende Mai. In Erarbeitung sei bereits die neue Corona-Verordnung des Landes, die die weiteren Lockerungsschritte benennen solle, sagte Regierungssprecherin Anke Pörksen am Dienstag in Hannover.

Trotz stark rückläufiger Neuinfektionszahlen glaube sie nicht, dass es eine Zwischenstufe mit Lockerungen, beispielsweise im Tourismus, noch vor Pfingsten geben wird. Darauf werde verzichtet, um einen kurzfristigen Anstieg der Infektionen zu verhindern und die Sommersaison für den für Niedersachsen wichtigen Tourismussektor langfristig nicht zu gefährden.

Seit gut einer Woche sind Tourismus und Gastronomie in Niedersachsen wieder vorsichtig geöffnet worden, außer in den wenigen Regionen, die noch als Hotspot gelten. Übernachtungen in Hotels, Ferienwohnungen oder auf Campingplätzen sind zunächst für Einwohner des Bundeslandes möglich, es zählt der Erst- oder Zweitwohnsitz. An dieser sogenannten Landeskinderregelung gab es viel Kritik. Geöffnet hat zudem die Außengastronomie, all dies kombiniert mit einer Testpflicht. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag in Niedersachsen im Landesdurchschnitt am Dienstag bei 56,2.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.