Hannover Die fraktionslosen Abgeordneten, die einst der AfD-Fraktion im Landtag angehörten, können mit beratender Stimme in Ausschüssen mitarbeiten. Aber nicht alle haben Präferenzen angegeben, sagte der Sprecher des Landtags, David-Leon Rosengart, am Freitag. Dana Guth, bisherige Fraktionsvorsitzende der AfD, wird künftig im Landwirtschaftsausschuss vertreten sein. Ihr Kollege Jens Ahrends (Ammerland) bleibt im Innenausschuss, Stefan Wirtz wird im Wirtschaftsausschuss mitwirken. Peer Lilienthal bleibt Haushalts- und Stephan Bothe Sozialausschussmitglied. Christopher Emden arbeitet im Unterausschuss Medien mit. Jedoch haben der ehemalige Parlamentarische Geschäftsführer Klaus Wichmann (einst auch Mitglied im Ältestenrat des Landtags), Stefan Henze und Harm Rykena (Ahlhorn, Kreis Oldenburg) keine Präferenz angegeben. Sie würden vom Ältestenrat nochmals gebeten, sich zu äußern, erklärte Rosengart.

Alle fraktionslosen Abgeordneten haben kein Stimm- und kein Antragsrecht.

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.