Hannover Nach ihrem Austritt aus der AfD-Landtagsfraktion wollen die Abgeordneten Dana Guth, Stefan Wirtz und Jens Ahrends die Gruppe „Konservative Demokraten im Niedersächsischen Landtag“ bilden. Das kündigten die drei am Mittwoch während der Landtagssitzung in Hannover an. Nach dem Austritt der drei Abgeordneten war die Fraktion im September zerbrochen, da diese dadurch nicht mehr die erforderliche Mindestzahl von sieben Mitgliedern besitzt. Einigungsversuche scheiterten. Die verbliebenen sechs Abgeordneten gründeten ebenfalls eine Gruppe, woraus sich nach der Landesverfassung aber keine besonderen Rechte ergeben.

Hintergrund der Austritte war ein Führungsstreit. Die als moderat geltende Guth war als Landeschefin abgewählt worden. Zum Nachfolger wurde mit knappem Vorsprung der AfD-Bundestagsabgeordnete Jens Kestner gewählt. Er wurde dem nun offiziell aufgelösten, völkisch-nationalistischen „Flügel“ zugerechnet. Jens Ahrends trat zwischenzeitlich aus der AfD aus, sitzt aber weiter als Abgeordneter im Landtag.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.