HANNOVER Ungeachtet laufender Diskussionen gibt es Gespräche mit dem britischen Botschafter. Kritik kommt aus den Reihen der Opposition.

Von Marco Seng,

Redaktion Hannover HANNOVER - Die umstrittene China-Reise des Landtagspräsidiums hat dazu geführt, dass Niedersachsen seine Partnerschaften im Ausland auf den Prüfstand stellt.

Doch ungeachtet der laufenden Diskussion knüpft Landtagspräsident Jürgen Gansäuer (CDU) bereits wieder neue Kontakte. Gansäuer strebt offenbar eine Partnerschaft mit einer Region in England an.

Die Idee dafür soll vom britischen Botschafter in Deutschland, Sir Peter Torry, stammen. „Gansäuer ist sehr angetan davon“, sagte Landtagssprecher Franz-Rainer Enste dieser Zeitung. Die Grünen sind weniger begeistert. Grünen-Fraktionsvize Ursula Helmhold warnte Gansäuer vor Alleingängen. „Er soll nicht mit neuen Partnerschaften anfangen, solange wir nicht eine grundsätzliche Diskussion über Sinn und Zweck der alten geführt haben“, sagte sie.

Gansäuer und Torry hatten sich jüngst in Berlin zu einem Gespräch getroffen. Hintergrund ist der 60. Geburtstag des Landtags, der im Mai 2007 gefeiert werden soll. Der Landtagspräsident möchte, dass die Briten dabei eine wichtige Rolle spielen.

Laut Enste will Torry in der Heimat prüfen, welche Regionen für eine Partnerschaft mit Niedersachsen geeignet sein könnten. Bislang gebe es nur Städtepartnerschaften, etwa zwischen Hannover und Bristol.

Nach dem China-Besuch einer Präsidiumsdelegation im September, der als zu teuer und zu touristisch kritisiert worden war, hat der Landtag fast alle Reisepläne auf Eis gelegt. Auch ein bereits geplanter Besuch des Präsidiums in der spanischen Region Andalusien wurde gestrichen, ebenso eine Reise des Wissenschaftsausschusses in die Schweiz.

Es gilt als wahrscheinlich, dass der Landtag nicht alle Partnerschaften aufrecht erhalten wird. Die Fraktionen wollen in den kommenden Wochen darüber beraten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.