Emden Dieses Mal ging es anderes aus als im Juni 2017: Beim zweiten Bürgerentscheid zum Zentralklinikum haben sich die Emder mehrheitlich für ein neues, gemeinsames Krankenhaus mit dem Landkreis Aurich entschieden. 54,75 Prozent der Wähler gaben dem geplanten Projekt am Sonntag ihre Zustimmung, 45,25 Prozent lehnten es ab. Die Wahlbeteiligung lag bei 57,36 Prozent. Oberbürgermeister Bernd Bornemann (SPD) war erleichtert.

2017 war die Mehrheit in Emden noch gegen eine gemeinsame Zentralklinik in Georgsheil gewesen, im Landkreis Aurich hatte sich die Mehrheit dafür ausgesprochen. Am Sonntag konnten nur die Emder erneut abstimmen. Das hatte der Rat im Dezember mehrheitlich beschlossen. Das Ergebnis eines Bürgerentscheids ist zwei Jahre bindend.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.