Nordwesten Liebe Leserinnen, liebe Leser, an dieser Stelle wollen wir Ihnen kurz erklären, mit welchen Themen sich unsere Redakteurinnen und Redakteure heute auseinandersetzen – und was Sie heute im Laufe des Tages und morgen in der Zeitung bei uns erwartet.

Das Thema Corona darf dabei natürlich nicht fehlen.

Die Corona-Regeln sind bundesweit etwas gelockert worden. Doch was darf ich denn nun eigentlich? Besonders bei den Geschäftsöffnungen gibt es weiterhin Verwirrung. Die niedersächsische Landesregierung hat nun etwa die Regeln für das Anprobieren von Kleidung präzisiert.

Anprobetermine für individuell bestellte Kleidungsstücke wie Hochzeitskleider, Anzüge oder Arbeitskleidung sind demnach nun auch in Hochinzidenzkommunen erlaubt. Das gelte aber nicht für das Anprobieren von Jeans, T-Shirts oder Pullovern in normalen Bekleidungsgeschäften, heißt es Hannover.

Alles klar? Eher nicht. Wir dröseln deshalb heute nochmal auf, was denn nun gilt und was nicht. Den Überblick dazu gibt es im Laufe des Nachmittags. Einen ersten Überblick finden Sie hier in unserem Corona-Newsblog, der laufend aktualisiert wird.

Urlaub, Urlaub, Urlaub: Hört man sich im Bekanntenkreis um, sehnen sich alle nach den dunklen Monaten und dem nervenzehrenden Lockdown nach etwas Sonne und Ablenkung. Heute beginnt die Internationale Tourismusbörse (ITB). Wir erklären, worauf Menschen achten sollten, wie sie Reisen planen und diese wegen Corona möglicherweise nicht zustande kommen. Der Artikel folgt im Laufe des Nachmittags und ist morgen in der gedruckten Zeitung zu finden.

Und das beschäftigt uns in den Lokalredaktionen

Im Ammerland hören sich die Kolleginnen und Kollegen heute bei Banken um, wie sich Corona auf die private Geldanlage ausgewirkt hat. Schließlich ist die Sparquote bundesweit so hoch wie lange nicht mehr.

Welche Schätze haben Sie auf Ihrem Dachboden? Das wollen die Kolleginnen und Kollegen in Ganderkesee wissen. Gibt es dort neben alten Koffern, Büchern und alter Kleider noch alte Schätze? Oder liegt dort doch nur Gerümpel? Zu erreichen ist die Redaktion unter red.ganderkesee@nwzmedien.de

Gute Nachrichten aus dem Münsterland: Im Orteil Beverbruch (Gemeinde Garrel) öffnet am Wochenende ein neuer Dorfladen. Ein mutiger Schritt in Corona-Zeiten. Wir berichten vorab, der Artikel wird am späten Nachmittag zu lesen sein.

In Oldenburg berichten wir über den Fall einer Mutter, die ihren Job verlor und der nun die Obdachlosigkeit drohte. Nun gibt es eine positive Entwicklung, über die wir im Laufe des Tages berichten.

In Emden hört sich die Redaktion in den Kreisen um, wie sie zum Osterfeuer stehen. Werden diese abgesagt? Finden sie doch statt. Alles dazu später bei uns auf nwzonline oder morgen in der Zeitung.

Haben Sie Anregungen oder Themenideen? Dann schreiben Sie mir,

Ihr Max Holscher

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.