Bad Rothenfelde Im Kampf gegen das Coronavirus soll es nach monatelangen Vorbereitungen auch in Niedersachsen und Bremen am Sonntag die ersten Impfungen geben. Am Samstag wurde Deutschland wie andere EU-Länder mit den ersten Partien des Impfstoffs beliefert, zugleich lief über 27 Zentren die Verteilung auf die Bundesländer an. Als erste sollen besonders gefährdete Menschen das Präparat der Firmen Biontech und Pfizer erhalten. Der Impfstoff war kurz vor Weihnachten durch die EU zugelassen worden.

Für Niedersachsen sind als erste Partie 9750 Impfdosen geplant. Weil eine Zweifachimpfung nötig ist, können damit knapp 5000 Menschen geimpft werden. Bis Ende des Jahres soll das Land voraussichtlich weitere 117.000 Impfdosen erhalten.

Die Impfungen beginnen in Pflege- und Seniorenheimen. Ministerpräsident Stephan Weil und Gesundheitsministerin Carola Reimann (beide SPD) besuchen deshalb am Sonntag ein Heim in Bad Rothenfelde im Kreis Osnabrück. Dort wird ein mobiles Impfteam im Einsatz sein.

Lesen Sie auch:
101-Jährige im Harz bereits gegen Corona geimpft
Start schon diesen Samstag
101-Jährige im Harz bereits gegen Corona geimpft

In Bremen kommen Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) und Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linkspartei) zu einem Senioren- und Pflegeheim im Stadtteil Findorff. Auch dort wird mobil geimpft. Das zentrale Impfzentrum für Bremen ist in einer Messehalle eingerichtet worden.

Corona-Zahlen für Niedersachsen am Samstag

In Niedersachsen wurden zum zweiten Weihnachtstag 964 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums vom Samstag (9.00 Uhr) in Hannover stieg die Zahl damit seit Beginn der Pandemie auf 102 614 Infizierte. Fünf Menschen starben seit Freitag an oder mit dem Coronavirus, die Gesamtzahl stieg auf 1175 Tote.

Die Krankheit Covid-19 trifft vor allem ältere Menschen mit Vorerkrankungen. Deshalb geben Niedersachsen und Bremen wie andere Bundesländer dem Impfen in Seniorenheimen absoluten Vorrang, bevor andere Gruppen der Bevölkerung an der Reihe sind.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.