Es geht wieder los: Der Schäfer Carl Wilhelm Kuhlmann hält in Niederohe im Landkreis Celle ein wenige Stunden altes Schnuckenlamm in seinen Händen. Denn in der Lüneburger Heide hat die Lammzeit bei den Heidschnucken begonnen.

Die Heidschnucken sind ein wesentlicher Bestandteil der Landschaftspflege. Die genügsamen Tiere verhindern eine Verbuschung der Lüneburger Heide, ein Zuwachsen durch größere Pflanzen also.

In Niedersachsen werden laut Internetseite des Landwirtschaftsministeriums in etwa 12 000 Betrieben circa 235 000 Schafen gezählt. Dies entspricht rund zehn Prozent des gesamtdeutschen Bestandes von etwa 2,3 Millionen Schafen. DPA-BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.