Ein Regierungswechsel ist immer eine Zeit von Umbruch und Abschied. An diesem Freitag verlässt einer die politische Bühne, der seit 22 Jahren immer ganz vorne dabei war. Regierungssprecher Franz-Rainer Enste wird in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Der 59-Jährige war lange Sprecher des Landtags, wechselte 2010 zu Ministerpräsident David McAllister(CDU) in die Staatskanzlei. Nach der letzten Landespressekonferenz mit den Sprechern von Schwarz/Gelb will sich Enste in „gebührender Weise“ von Weggefährten wie den Ex-Landtagspräsidenten verabschieden.

Einen lustigen Abschied bereiteten die Mitarbeiter von Innenminister Uwe Schünemann (CDU) ihrem Chef bei seinem letzten Pressefrühstück. „Wir haben ihn geschnappt, es ist kein Einzeltäter“, kündigte Ministeriumssprecher Frank Rasche ein Tablett voller Muffins an, die dank Marzipankugeln und Kokosstreuseln aussahen wie das Krümelmonster. Rasche spielte damit auf den Klau des Bahlsen-Kekses in Hannover an. Dieses Krümelmonster ist zwar nicht gefasst, Schünemann schmeckte es aber.

Einen eher närrischen Abgang hatte Sozialministerin Aygül Özkan. Die CDU-Politikerin hielt bei einer Karnevalssitzung in Hannover-Döhren ihre erste Büttenrede. Es sei schön, bei den Narren Asyl gefunden zu haben, witzelte Özkan. Und: „Voll krass Alter, dass ich so gut Deutsch spreche.“

Nach dem Abschied von Wissenschaftsministerin Johanna Wanka muss Kultusminister Bernd Althusmann (beide CDU) noch für sechs Tage ihr Ressort mitverwalten. Wie es aus der CDU-Fraktion hieß, soll McAllister allerdings den ironischen Vorschlag gemacht haben, die SPD-Abgeordnete Gabriele Andretta für die Übergangszeit einzustellen. Andretta hätte Wanka nur zu gerne beerbt, ging aber bei der Postenverteilung im rot-grünen Kabinett leer aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.