WIESBADEN Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bedauert den Abschied ihres Parteifreundes Roland Koch aus der Politik. „Er ist ein homo politicus gewesen und wird sich jetzt in anderen Bereichen des Lebens noch beweisen können“, sagte Merkel am Montagabend bei Kochs Abschiedsempfang. „Ich habe seine Art, wie man mit ihm debattieren, argumentieren konnte, die intellektuelle Stringenz, immer sehr geschätzt. Das wird mir schon ein bisschen fehlen.“

Bei einem Empfang auf Schloss Biebrich in Wiesbaden gaben dem scheidenden Regierungschef 500 geladene Gäste die Ehre, unter ihnen Alt-Kanzler Helmut Kohl. „Roland Koch wird ganz Deutschland fehlen“, sagte Familienministerin Kristina Schröder (CDU). Es gebe kaum einen Politiker, der so eine „intellektuelle Brillanz“ und politische Tatkraft habe. Auch der Mainzer Bischof Kardinal Karl Lehmann betonte: „Roland Koch wird uns fehlen.“

Einen Tag vor seiner geplanten Wahl zum hessischen Ministerpräsidenten hat Volker Bouffier (CDU) das Geheimnis um seine Regierungsmannschaft gelüftet. Vier von sieben CDU-Ministerposten werden neu besetzt, wobei große Überraschungen ausblieben. Keine Veränderungen gibt es bei den drei FDP-geführten Ministerien.

Das Kabinett stehe für Erneuerung und Kontinuität, sagte Bouffier bei dessen Vorstellung am Montag in Wiesbaden. Er sei davon überzeugt, „dass es ein ganz ausgezeichnetes Team sein wird“. Die Opposition kritisierte das neue Personal, die SPD nannte es ein Kabinett „ohne inhaltliche Ambitionen“.

Zu den neuen Gesichtern zählt die bisherige CDU-Bundestagsabgeordnete Lucia Puttrich, die Umweltministerin wird. Im Innen- und im Finanzministerium rücken die bisherigen CDU-Staatssekretäre Boris Rhein (38) und Thomas Schäfer (44) an die Spitze. Das Durchschnittsalter der Ministerriege sank um zweieinhalb Jahre auf 51,8.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.