Hannover Das Justizministerium prüft Vorwürfe gegen Mitarbeiter der Justizvollzugsanstalt Hannover, die Gefangene misshandelt haben sollen. Darüber hat das Ministerium am Mittwoch den Unterausschuss Justizvollzug des Landtages informiert. In einem anonymen Schreiben an den Ausschuss wird drei Gefängnismitarbeitern vorgeworfen, Häftlinge schikaniert und misshandelt zu haben.

Ähnliche Vorwürfe über Misshandlungen hatte bereits im Juni ein Gefängnismitarbeiter erhoben, als er wegen des Verkaufs von Handschellen vor Gericht stand. Mittlerweile sei noch ein zweites anonymes Schreiben eingegangen, hieß es aus dem Ministerium. Die Vorwürfe aus dem ersten Schreiben seien an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet worden, die aber keinen Anfangsverdacht von Straftaten festgestellt habe. Die Prüfung der Vorwürfe aus dem zweiten Schreiben seien noch nicht abgeschlossen.

„Das Ministerium weiß seit Monaten Bescheid über diese Zustände und hat zu langsam reagiert“, kritisierte der FDP-Abgeordnete Marco Genthe. Das CDU-Ausschussmitglied Lutz Winkelmann bemängelte: „Zur Aufklärung wurde die Anstaltsleitung befragt, die aber in dem Schreiben belastet wird.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.