BERLIN Im Streit um die Stellvertreter des designierten FDP-Vorsitzenden Philipp Rösler macht die junge Garde der künftigen Führung gegen eine Kandidatur von Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (65) mobil. Notfalls werde NRW-Landeschef Daniel Bahr (34) mit einer Gegenkandidatur auf dem Parteitag Mitte Mai in Rostock die Ambitionen Brüderles verhindern, heißt es. Statt des Rheinland-Pfälzers soll der Sachse Holger Zastrow (42) als Vertreter für den Osten in die Riege der Partei-Vize einziehen. Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (Bayern) gilt als gesetzt.

Unterdessen erklärte der scheidende FDP-Chef und bisherige Vize-Kanzler Guido Westerwelle, der weiter Außenminister bleibt, seinen Verzicht auf einen Sitz im Koalitionsausschuss. Möglich, dass die Ministerposten von Brüderle und Westerwelle schon bald in Frage gestellt werden. Liberale schließen nicht aus, dass es im nächsten Jahr zu Wechseln bei den FDP-Ministern im schwarz-gelben Kabinett Merkels kommen könnte. Vielleicht wechselt FDP-Chef und Gesundheitsminister Rösler dann, wie eigentlich längst geplant, auf den Posten des Wirtschaftsministers.

Auch für die Bundestagsfraktion deuten sich erhebliche Änderungen an. Die Unzufriedenheit mit Fraktionschefin Birgit Homburger steigt immer weiter an. Die zweitägige Fraktionsklausur an diesem Wochenende verspricht große Spannung. Verliert Homburger zuvor an diesem Sonnabend die Kampfabstimmung um den Landesvorsitz in Baden-Württemberg, dann dürfte sie auch in Berlin nicht mehr zu halten sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.