Hannover Die Abschlussprüfungen an Niedersachsens Schulen werden wegen der Coronavirus-Pandemie um rund drei Wochen nach hinten verschoben. Das hat Kultusminister Grant-Hendrik Tonne in einem Brief an Lehrer und Schulleiter bekanntgegeben und am Nachmittag auf einer Pressekonferenz in Hannover mitgeteilt. Demnach hat das Land folgende Termine festgelegt:

> Haupttermin für die ersten schriftlichen Prüfungen ist der 11. Mai.

> Der letzte Nachschreibtermin ist der 20. Juni. So können die Schülerinnen und Schüler sich zum 15. Juli damit an den Hochschulen bewerben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

> Die Abschlussprüfungen an Haupt- und Realschulen finden zeitgleich mit einigen Abiturprüfungen statt und beginnen am 20.05.2020.

> Mit dieser Verschiebung wird zudem geregelt, dass auch die Abiturientinnen und Abiturienten noch nicht am 15. April in die Schule zurückkehren müssen, sondern erst am 20. April. Das allerdings noch unter Vorbehalt: In der Woche davor will das Ministerium eine weitere Lagebeurteilung vornehmen, um zu bewerten, ob der Schulbetrieb am 20. April wieder losgehen kann. Die Maßnahmen seien „noch nicht abschließend einsehbar“.

Lesen Sie auch:
Prüfungen für Auszubildende bis Juni ausgesetzt
Ihk Oldenburg Und Handwerkskammer Informieren
Prüfungen für Auszubildende bis Juni ausgesetzt

„Wir haben uns zum jetzigen Zeitpunkt für die Verschiebung entschieden, da nicht mit Sicherheit zu gewährleisten ist, dass am 20.04.2020 Prüfungen beginnen können“, schrieb Tonne: „Wir stehen zu unserer Verantwortung, Gesundheitsschutz und eine angemessene Prüfungsvorbereitung in Einklang bringen zu wollen, daher werden die Prüfungen verschoben.“

Die Prüfungen finden jedoch nur statt, wenn die Gewährleistung des Infektionsschutzes gegeben ist. Wenn das nicht der Fall ist, werden die Prüfungen laut Tonne abgesagt. „Weitere Verschiebungen sind für mich ehrlich gesagt kein gangbarer Weg“, meinte der Minister. Die Noten sollen dann aus den vier Halbjahresnoten gebildet werden.

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.