Berlin Die Grünen ringen gut ein Jahr vor der Bundestagswahl um ihre strategische Ausrichtung. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann warnte eindringlich vor einem rot-rot-grünen Bündnis. Offen zeigte er sich für eine Koalition mit der CDU, so wie in seinem Land. Auch Parteichef Cem Özdemir sah Die Linke am Wochenende nicht reif für ein Bündnis. Ex-Fraktionschef Jürgen Trittin hielt dagegen und favorisierte Rot/Rot/Grün – während Fraktionschef Anton Hofreiter auf Eigenständigkeit pocht.

Özdemir, der zum Realo-Flügel der Partei gehört, erklärte in der „Welt am Sonntag“: Um als Koalitionspartner akzeptabel zu sein, müsse Die Linke endlich Grundsätzliches verinnerlichen, „dass die Bundesrepublik ein Teil des Westens ist“ und dass sie „nicht isoliert und in der Mitte Europas hin- und herschwanken darf“.

Kretschmann sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe: „Die Linke lebt in der Welt einer Nationalökonomie, und außenpolitisch ist sie im Niemandsland – eher eine Protestbewegung.“ Deshalb „würde schon die Sondierung scheitern“.

Zugleich rief er die Grünen unter Verweis auf die gemeinsamen Regierungen in Baden-Württemberg und Hessen dazu auf, sich auch auf Bundesebene für die Union zu öffnen. Aus Sicht Trittins zeigen jedoch gerade die, dass „die Schnittstellen mit den Sozialdemokraten und auch mit weiten Teilen der Linken einfach höher sind“, sagte er im „Spiegel“. Bundestagsfraktionschef Anton Hofreiter pochte dagegen auf die Eigenständigkeit der Grünen: „Hauptsache Inhalte durchsetzen. Das ist das Wichtige.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.