Berlin In der FDP wird an diesem Wochenende auf dem Bundesparteitag in Berlin wieder mal hart um Posten gekämpft. Einzig Parteichef Philipp Rösler kann sich sicher sein, als Vorsitzender von den 660 Delegierten bestätigt zu werden nach dem glänzenden Wahlergebnis in Niedersachsen für die FDP. Unstrittig auch die Kür des Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl, Fraktionschef Rainer Brüderle (67).

Dahinter warten Verlierer. Für drei Vizeposten gibt es vier Bewerber: Als gesetzt gilt NRW-Landeschef Christian Lindner ebenso wie Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger aus Bayern, aber dann bleibt nur noch ein Sitz für Birgit Homburger (Baden-Württemberg) oder Holger Zastrow (Sachsen). Gewinnt Homburger, hätte der Osten kein Gesicht mehr in der Führungsspitze.

Gerangelt wird auch um die Präsidiumsplätze. Entwicklungsminister Dirk Niebel (Baden-Württemberg) droht eine Abstrafung, weil er den Sturz Röslers betrieb. Sein Gegner: Gesundheitsminister Daniel Bahr (NRW). Auch Schleswig-Holsteins Spitzenmann Wolfgang Kubicki hat den Hut in den Ring geworfen.

Wenn die Signale nicht täuschen, steht im Estrel-Hotel auch die Wiedergeburt eines Ex-Vorsitzenden bevor: Guido Westerwelle. „Der wird im Wahlkampf jeden Acker umpflügen. Solche Leute können wir gebrauchen“, heißt es über den Außenminister, der sich auffällig zu innenpolitischen Themen äußert. Der Parteitag will in Berlin vor allem über Euro, Mindestlohn, Steuern, Schuldenbremse, Energiewende, Managergehälter und Homo-Ehen diskutieren.

Gunars Reichenbachs Chefkorrespondent / Redaktion Hannover
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.