BERLIN Die FDP stellt sich fast völlig neu auf: Der künftige Parteichef und Vizekanzler Philipp Rösler (38) wechselt an die Spitze des Wirtschaftsministeriums.

Vorgänger Rainer Brüderle (65) wurde am Dienstag mit großer Mehrheit (95,5 Prozent) zum neuen Fraktionschef gewählt. Röslers Posten als Gesundheitsminister übernimmt sein bisheriger Staatssekretär Daniel Bahr (34). Damit sind die wichtigsten Personalien vor dem am Freitag beginnenden FDP-Parteitag geklärt. Rösler konnte sich mit seinen Plänen durchsetzen.

Die neue Machtverteilung wurde durch den Rückzug der bisherigen Fraktionsvorsitzenden Birgit Homburger ermöglicht. Die 46-Jährige verzichtete darauf, ihre Arbeit fortzusetzen. Als Ausgleich soll sie am Freitag in Rostock zur 1. Stellvertretenden Parteivorsitzenden gewählt werden – einen Posten, den es in der FDP-Satzung nicht gibt.

Aus Parteikreisen verlautete, dass Bahr auf eine Kandidatur zum Parteivize verzichtet. Außer Homburger sollen auch Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und Sachsens FDP-Chef Holger Zastrow Röslers Stellvertreter werden.

Rösler sagte, von Rostock könne jetzt ein „klares Signal des Aufbruchs“ ausgehen. Zugleich erklärte er die Personaldebatten für beendet. Mit der neuen Aufgabenverteilung reagieren die Freien Demokraten auf mehrere verlorene Wahlen und einen beispiellosen Einbruch in den Meinungsumfragen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.