Oldenburg Rund 400 Erzieherinnen und Sozialarbeiterinnen haben am Mittwochmittag in der Oldenburger Innenstadt für die Aufwertung der sozialen Berufe demonstriert. Die Streikenden aus dem gesamten Nordwesten zogen vor das Oldenburger Rathaus, um mit aufsteigenden Luftballons ein Zeichen zu setzen.

„Es geht nicht einfach nur um mehr Geld. Durch die Aufwertung der Berufe im Sozial- und Erziehungsdienst wollen wir die Eingruppierungen verändern und das Verhältnis zu technischen und Verwaltungsberufen gerechter gestalten“, sagte Christian Busch von der Gewerkschaft „Verdi“.

Auf dem Rathausplatz zeigten die Streikenden, dass sie untereinander vernetzt für ihre Interessen einstehen. Mit roten Sprungseilen bildeten sie ein großes Netz. Die Sprungseile sollen nach der Aktion an Kindertageseinrichtungen gespendet werden.

An diesem Donnerstag treffen sich die Verhandlungskommissionen erneut, diesmal in Düsseldorf.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-region 
Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.