Bremerhaven Zur Teilnahme an einer Mahnwache gegen Antisemitismus, Rassismus, Hass und Hetze hat das Bremerhavener Aktionsbündnis gegen Rechts aufgerufen. Treffpunkt ist am Montag kommender Woche um 16 Uhr auf dem Platz vor der Großen Kirche. Gedacht werden soll hier auch den Opfern des Anschlags von Halle.

Unterstützt wird die Mahnwache, zu der Blumen und Kerzen mitgebracht werden können, von der Bremerhavener SPD. Deren Vorsitzender Martin Günthner erklärte dazu: „Für uns als SPD ist klar, dass wir diesen Aufruf mit allem Nachdruck unterstützen.“ Dem spalterischen Hass von Rechts, so Günthner, könne man nur auf zweierlei Weise begegnen: In klaren Worten und Taten, aber auch mit entschlossenem Vorgehen von Polizei und Justiz überall dort, wo strafrechtlich Relevantes vorfalle.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.