Berlin Die SPD-Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller ist einstimmig zur neuen Vorsitzenden des konservativen Seeheimer Kreises gewählt worden. Die 36-Jährige aus Varel tritt die Nachfolge von Johannes Kahrs an, der im Streit um den Posten des Wehrbeauftragten alle seine Ämter niedergelegt und sich aus der Politik zurückgezogen hatte.

Der Seeheimer Kreis ist ein Zusammenschluss von SPD-Abgordneten und gilt als konservativer Flügel der SPD-Bundestagsfraktion. Möller wurde in Emden geboren und ist seit 2017 direkt gewählte Abgeordente im Wahlkreis Friesland, Wilhelmshaven, Wittmund und Mitglied des Verteidigungsausschusses und des Petitionsausschusses des Deutschen Bundestages. Möller gehört dem Landesvorstand der niedersächsischen SPD an. Sie ist Mutter zweier Kinder. Als Studentin sei sie in Göttingen in die SPD eingetreten, um etwas zu bewegen.

Als „pragmatische Norddeutsche“ sei sie nach ihrem Einzug in den Bundestag schnell zum Seeheimer Kreis gekommen, fühle sich dort „menschlich und politisch sehr gut aufgehoben“, so Möller. Sie freue sich sehr über das große Vertrauen, das ihr die Abgeordneten des Seeheimer Kreises entgegen gebracht hätten. „Mein Vorgänger Johannes Kahrs hinterlässt große Fußstapfen, in die ich nun trete“, sagte sie. Kahrs übergab ihr am Dienstag symbolisch nach der Wahl einen Staffelstab.

Andreas Herholz Korrespondentenbüro Berlin
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.