Zetel /Varel Es ist Frühling, überall blüht und sprießt es. Nur nicht in den Schottergärten, die groß in Mode sind – sei es aus optischen Gründen oder weil sie angeblich pflegeleicht sind. In vielen deutschen Städten wird derzeit in Zeiten von Artensterben und Klimawandel über ein Verbot von Steingärten diskutiert – und die Gemeinde Zetel handelt. Im neuen Baugebiet Zetel Süd, das derzeit erschlossen wird, haben Kies und Steine keine Chance.

Traute Börjes-Meinardus
Varel
Redaktion Friesland
Dieser -Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

oder

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel