Westerstede-Fikensolt Uwe Meyer strahlt über das ganze Gesicht, wenn er auf seinem Arbeitsfahrzeug sitzt und die Strecke für die Geländeprüfung abfährt. Für die Europameisterschaft der ländlichen Vielseitigkeitsreiter hat er sich als Parcoursbauer den Ablauf ausgedacht – und dabei hat er nicht nur an alle Raffinessen gedacht, sondern sich auch peinlichst genau an die Vorgaben gehalten: 3575 Meter werden im Laufe der Prüfung zurückgelegt. „Da habe ich mich auf den Meter genau an die höchstmögliche Vorgabe gehalten“, freut sich der Vorsitzende des Ammerländer Reitclubs auf den ersten Starter.

Imke Harms
Volontärin, 3. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Dieser -Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

oder

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.