Westerstede /Bad Zwischenahn „Glück entsteht durch Überraschung. Wenn wir etwas mehr erfahren, als eigentlich erwartet“, erklärt Dr. Christian Figge. Er ist Direktor der Karl-Jaspers-Klinik in Bad Zwischenahn für Psychiatrie und Psychotherapie. Der Experte stellt klar: Glück ist nicht planbar. Auch nicht heute, am 20. März, dem internationalen Tag des Glücks. Grund genug also, diesem Phänomen auf die Spur zu gehen.

Freya Adameck
Volontärin, 1. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Dieser -Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

oder

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel