Oldenburger Land /Ahlhorn Das Blockhaus Ahlhorn steht auf dem Prüfstand. Das geht aus einem Gutachten hervor, das Detlef Mucks-Büker, Oberkirchenrat der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg, bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft RSM GmbH in Auftrag gegeben hat, und das der NWZ vorliegt. Hintergrund: Die Synode hat den Oberkirchenrat aufgefordert, bei den Tagungshäusern Blockhaus Ahlhorn und dem Evangelischen Bildungshaus Rastede ab dem Jahr 2025 pro Jahr 300 000 Euro einzusparen.

Ellen Kranz
Redakteurin
Regionalredaktion
Dieser -Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

oder

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel