Oldenburg Günstiger Wohnraum in Oldenburg ist knapp. Das soll sich nach dem Willen der politischen Mehrheit durch einen Anstieg der Sozialquote ändern. Mit den Stimmen von SPD, Grünen und Linke/Piraten beschloss der Rat am Montagabend, die bisher auf 30 Prozent festgelegte Quote auf 50 Prozent zu erhöhen. Das heißt konkret: Investoren, die von der Stadt Grundstücke für Mehrfamilienhäuser kaufen, verpflichten sich, jede zweite Wohnungen preiswert zu vermieten.

Christoph Kiefer
Redaktionsleitung
Redaktion Oldenburg
Dieser -Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

oder

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.