Oldenburg „Eigentlich fing alles an, als ich mein Profil bei ,Couchsurfing’ löschen wollte“, sagt Sebastian von Zeberg. Seit 2012 ist er auf der Internetseite, bei der Menschen anderen Leuten ihre Couch kostenlos zum Schlafen zur Verfügung stellen, angemeldet. „Ich hatte das bis dahin aber kaum genutzt“, sagt der 28-Jährige. Er meldete sich auf der Internetseite an, um sich abzumelden. „Aber da habe ich gesehen, dass ich 20 Anfragen von Leuten hatte, die alle bei mir schlafen wollten“, sagt von Zeberg. Das war der Moment, in dem er es sich anders überlegte. Das Profil blieb. Sebastian von Zebergs Couch wurde zur Herberge für mittlerweile knapp 60 Reisende.

Svenja Gabriel-Jürgens
Volontärin, 1. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Dieser -Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

oder

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.