Oldenburg /Berlin „Für Königinnenreiche auf unseren Wiesen“, „Klimaschutz kennt keine Grenzen“, „Eine mutige Gesellschaft lässt sich keine Angst machen“, umrahmt von Bienen, Vögeln, Löwenzahn und Symbolen auf den Plakaten: Die Grünen haben in ihrem Europawahlkampf die Zeichen der Zeit erkannt, den Nerv der Wähler mit dem Wunsch nach einer intakten Natur und sozialem Frieden getroffen. Der Erfolg gibt ihnen Recht. Großen Anteil daran hat ein gebürtiger Oldenburger.

Thomas Husmann
Redakteur
Redaktion Oldenburg
Dieser -Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

oder

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel