Die wirksamste präventive Maßnahme ist die Schutzimpfung gegen Masern: Unmissverständlich weist das Robert-Koch-Institut darauf hin, wie Menschen sich am besten vor Masern schützen können – durch eine Impfung nämlich. Und dennoch sinkt die Impfquote, setzen immer noch viel zu viele Menschen ihre eigene Gesundheit und im schlimmsten Fall sogar das Leben anderer fahrlässig aufs Spiel. Denn von der Impfung profitiert nicht nur der Geimpfte selbst, sondern jeder in der Gesellschaft. Wenn sehr viele Menschen geimpft sind, schützt das auch andere, die nicht geimpft werden können. Dazu gehören beispielsweise Menschen mit Immundefekten und Schwangere.

Lars Laue
Korrespondent
Redaktion Hannover
Dr. Alexander Will
Leiter Newsdesk
Politikredaktion
Dieser -Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

oder

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel