Hamburg /Borkum Auslöser für die Havarie der MSC Zoe, bei der in der Nacht zum 2. Januar vor den friesischen Inseln mehr als 345 Container über Bord gegangen waren, sind offenbar die extremen Rollbewegungen des Containerschiffes in der stürmischen See gewesen. So zumindest lautet das vorläufige Ergebnis der Untersuchungen auf deutscher Seite.

Jörg Jung
Redakteur
Regionalredaktion
Dieser -Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

oder

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel