Emden Sie werden oft als „Rentnerporsche“ belächelt, sind aber für immer mehr Senioren eine unverzichtbare Hilfe, mobil zu bleiben: Rollatoren gehören auch in Aurich, Emden oder Leer zum täglichen Bild auf den Straßen. Mit der Zahl der Gehhilfen auf vier Rädern nehmen Probleme damit im Straßenverkehr zu. Emden will deshalb neue Wege gehen: Die Stadt plant vor einer Senioren-Begegnungsstätte einen eigenen kleinen Parkplatz für Rollatoren. Zumindest in Ostfriesland wäre das wohl der erste im öffentlichen Raum.

Dieser -Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

oder

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel