Berne /Delmenhorst /Oldenburg „Ich muss zugeben, ich war zunächst skeptisch“. Dennis Heidenreich fährt seit 17 Jahren im Rettungswagen Einsätze in der Region. Jetzt nimmt der Notfallsanitäter an einem Modellprojekt zur Telemedizin des Klinikums Oldenburg, der Johanniter-Unfallhilfe und der Kassenärztlichen Vereinigung teil – und ist nun zu manchen Patienten nicht mehr im Rettungswagen unterwegs, sondern im Auto. Ausgestattet ist er dabei mit einem Gerät für telemedizinische Untersuchungen und einem Tablet-PC.

Friederike Liebscher
Berne/Lemwerder
Redaktion Brake
Dieser -Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

oder

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel