Bad Zwischenahn Nach dem I. Weltkrieg, 1914 – 1918, hatte Zwischenahn 1919 zunächst sehr unruhige Zeiten. Es gab eine Nahrungsmittelknappheit, hohe Arbeitslosigkeit und steigende Preise, die zu einer schweren Wirtschaftskrise und galoppierenden Inflation führten. Nach Abschaffung der Monarchie und Ausrufung der Republik Ende 1918 kam es 1919 auch in Zwischenahn häufig zu Diebstählen und Gewalttätigkeiten.

Dieser -Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

oder

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.