Ahlhorn Fassungslosigkeit, Kopfschütteln und Unverständnis beherrschten nach der kurzen Andacht die anschließende Gesprächsrunde in der St. Petri Kapelle des Blockhauses Ahlhorn am Montagtagabend. Predigtlektor Dirk Faß begrüßte zusammen mit der betriebswirtschaftlichen Leiterin des Blockhauses Ahlhorn, Anke Peinemann, und mit Mitarbeiter Rainer Beckmann, Mitglied der Mitarbeitervertretung und Koch im Hause, rund 35 Teilnehmer zu der Gesprächsrunde. Einziges Thema des Abends: Die mögliche Aufgabe des Blockhauses Ahlhorn aus finanziellen Gründen per Beschluss der Synode.

Dieser -Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

oder

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel