Ostfriesland Am 28. Januar soll es losgehen: Dann werden in den Impfzentren in Niedersachsen Termine für erste Menschen vereinbart, die nicht aus Alten- und Pflegeheimen kommen. Wie das Land auf seiner Webseite informiert, sind als erstes Bürger über 80 Jahren an der Reihe, die zu Hause wohnen. Doch nicht überall in Ostfriesland kann es sofort losgehen.

Die Impfzentren

Die Adressen der ostfriesischen Impfzentren lauten:  Landkreis Aurich: Georgsheiler Weg 52, 26624 Südbrookmerland  Landkreis Leer: An der Schule 6, 26835 Hesel  Landkreis Wittmund: Grashauser Flage 2, 26427 Esens-Bensersiel  Emden: Früchteburger Weg 17-19, 26721 Emden

Per Brief werden die ersten Kandidaten benachrichtigt. Diese können sich ab dem 28. Januar unter Telefon   0800/ 99 88 665 oder online für Termine anmelden:

    www.impfportal-niedersachsen.de

So bittet etwa der Landkreis Leer um Verständnis für Verzögerungen im Impfzentrum in Hesel. „Der Impfstoff ist der limitierende Faktor“, betont Landrat Matthias Groote. In ganz Europa gebe es Engpässe, weil weniger Impfstoff zur Verfügung steht als erwartet. Bis zum Montag wurden im Kreis rund 2000 Menschen in Pflegeeinrichtungen geimpft. Erst wenn alle alle Heime im Kreisgebiet zumindest die erste Impfung erhalten haben, soll es für die Senioren in Leer losgehen. Landrat Groote findet das richtig, weil „hier ein besonders hohes Infektionsrisiko und aufgrund des Alters auch ein sehr hohes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf besteht.“

Wann es für andere Leeraner soweit sein wird, ist unklar. Einladungen sind noch nicht verschickt. „Erst wenn eine Impfstoff-Lieferung verbindlich angekündigt wird, werden wir einen Brief verschicken“, sagt Günter Harders, Bürgermeister von Ostrhauderfehn und Sprecher der Bürgermeister im Kreis Leer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die über 80-Jährigen auf Borkum setzen sich Landrat Groote und Insel-Bürgermeister Jürgen Akkermann weiterhin ein, eine Impfung mit einem mobilen Team auf der Insel anzubieten. Sie haben dazu auch positive Signale aus Hannover erhalten. Sobald Einzelheiten geklärt sind, erfolgen weitere Informationen zum Ablauf.

Zuversichtlicher gibt sich dagegen der Kreis Aurich. „Wir sind gut vorbereitet, die Einrichtung steht und das Personal ist da“, teilt Kreissprecher Rainer Müller-Gummels mit. In Auricher Pflegeeinrichtungen sollen bis zum 3. Februar alle Erstimpfungen durchgeführt werden, ab dann bestünde die Möglichkeit, auch weitere Personen zu impfen – solange Impfdosen weiter regelmäßig geliefert werden. Wie Müller-Gummels erklärt, verschickt der Kreis Aurich in Absprache mit den Gemeinden dazu in den kommenden Tagen ein weiteres Schreiben an Senioren und Betroffene.

Auf Verzögerungen müssen sich dagegen Menschen in Wittmund einstellen. „Die Terminvergabe geht am 28. Januar los, auch für das Impfzentrum in Wittmund“, sagt der Kreissprecher Ralf Klöker. Die ernüchternde Nachricht laute trotzdem: Sofort losgeimpft, wird nicht. Die Mitarbeiter wären dafür zwar bereit, aber: „Mit einer Impfstofflieferung rechnen wir erst am 19. Februar. Das ist uns so vom Land mitgeteilt worden. Also wird es auch bei uns leider zu Verzögerungen kommen“, teilt Klöker mit.

Freya Adameck Redakteurin / Redaktion Ostfriesland
Arne Haschen Redakteur / Redaktion Ostfriesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Weitere exklusive Plus-Artikel

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.