SCHENEFELD Zum dritten Mal nach 2003 und 2005 hat sich Frank Ostholt (Warendorf) den deutschen Meistertitel im Vielseitigkeitsreiten gesichert. Hinter dem Mannschafts-Olympiasieger von Hongkong belegten Beeke Kaack (Schmalensee) und Simone Deitermann (Saerbeck) in Schenefeld die Plätze zwei und drei.

Überschattet wurde das Turnier vom schweren Sturz des für Kroatien startenden Österreichers Pepo Puch, der ins Krankenhaus Hamburg-Boberg eingeliefert werden musste. Nach umfangreichen therapeutischen Maßnahmen soll sich der Zustand des Reiters nach Angaben des Veranstalters „minimal verbessert“ haben. Eine genaue Diagnose könne allerdings erst nach Abklingen aller Stauchungen im Rückenbereich erfolgen.

Der 42-jährige Reiter war am Sonnabend am fünften Hindernis der 3700 Meter langen Querfeldeinstrecke mit seiner neunjährigen Stute Lady Voltaire gestürzt. Bei der Landung strauchelte das Pferd, Puch wurde aus dem Sattel katapultiert und blieb bewegungslos liegen. Vor einem Jahr am 4. August 2007 war die damals 32-jährige Vielseitigkeitsreiterin Tina Richter-Vietor aus Ganderkesee bei der Veranstaltung in Schenefeld bei einem Sturz ums Leben gekommen.

Frank Ostholt glänzte mit dem 13-jährigen Hannoveraner Wallach Air Jordan derweil bereits im 4100 Meter langen Geländeritt mit der hervorragenden Zeit von 7:00 Minuten und kassierte im abschließenden Springen am Sonntag lediglich zwei Strafpunkte für Zeitfehler. Mit seinem Drittpferd Little Paint wurde er sogar noch Sechster. Ostholt gewann mit 43,80 Strafpunkten knapp vor Beeke Kaack mit Sinjang (44,60) und Simone Deitermann mit Flambeau (47,00). Team-Olympiasieger Andreas Dibowski (Egestorf) musste sich mit seinem Zweitpferd Fantasia (57,80) mit dem fünften Platz begnügen. Trotzdem war er zufrieden: „Schenefeld ist das schönste Military-Turnier in Deutschland.“

Zu den populärsten Zuschauern in Schenefeld gehörte Doppel-Olympiasieger Hinrich Romeike (Nübbel). Da sein Olympiapferd Marius pausiert, verzichtete Romeike auf einen Start.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.