Helsinki (dpa) - Springreiter Hans-Dieter Dreher ist nur um 17 Hundertstelsekunden am ersten deutschen Sieg in der gerade begonnenen Weltcup-Saison vorbeigeritten. Beim Turnier in Helsinki wurde der 46-Jährige aus Eimeldingen mit Embassy II Zweiter.

Er blieb im Stechen ohne Strafpunkte in 39,47 Sekunden. Nur die ebenfalls fehlerfreie Belgierin Gudrun Patteet war im entscheidenden Umlauf des mit 180.000 Euro dotierten Springens auf Sea Coast Pebbles in 39,30 Sekunden schneller.

Hinter dem Schweden Peder Fredricson wurde Philipp Weishaupt auf Sathir Vierter. Christian Ahlmann aus Marl kam auf Clintrexo auf Rang fünf. Insgesamt hatten zehn Reiter das Stechen erreicht, acht blieben ohne Fehler. Helsinki war nach dem Auftakt in Oslo die zweite Weltcup-Qualifikation in dieser Saison der Westeuropa-Liga. Das Finale ist im April 2019 in Göeborg.

Der Riesenbeker Weishaupt feierte in der finnischen Hauptstadt einen Erfolg im zweitwichtigsten Springen des Turniers. Im mit 100.000 Euro ausgeschriebenen Großen Preis ließ er auf der Stute Asathir der Konkurrenz keine Chance und setzte sich vor dem Niederländer Maikel van der Vleuten mit Dana Blue und dem Iren Denis Lynch mit The Sinner durch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.