Agravis-Cup
Vorfreude auf Reit-Höhepunkt steigt

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Oldenburg In acht Tagen beginnt in Oldenburg einer der Reit-Höhepunkte des Jahres. Vom Donnerstag, 24. November, bis Sonntag, 27. November, messen sich in der großen EWE-Arena beim Agravis-Cup (früher Oldenburger Pferdetage) wieder zahlreiche Reiter und Reiterinnen aus bis zu 15 Ländern.

Das international besetzte Teilnehmerfeld nimmt dabei immer konkretere Formen an. So hat Veranstalter Kaspar Funke bei den Springreitern unter anderem bekannte Namen wie Janne Friederike Meyer, Johannes Ehning, Eric Weishaupt, Mario Stevens und den Titelverteidiger des Großen Preises, Gert-Jan Bruggink, angekündigt.

Beim traditionell sehr beliebten Galaabend (Samstag) mit einem Mix aus Sport und Unterhaltung soll Mannschafts-Olympiasiegerin Kristina Bröring-Sprehe (Dinklage) mit einem Nachwuchspferd dabei sein. Auch in der Dressur werden hochklassige Prüfungen erwartet, zudem sind die Nachwuchsreiter der Region wie in den vergangenen Jahren stark vertreten.

Aktuelles zum Agravis-Cup 2016 in Oldenburg lesen Sie in unserem Agravis-Cup-Spezial.

Das könnte Sie auch interessieren