Lastrup An den Gedächtnispreis wird er sich gerne erinnern: René Tebbel (Emsbüren) hat am Sonntag auf Pacolino den Großen Preis – Gedächtnispreis Anton & Brigitte Böckmann – der Lastrup Spring Days gewonnen. Der dreimalige deutsche Meister setzte sich im Landkreis Cloppenburg im Stechen des Zwei-Sterne-Springens gegen neun starke Konkurrenten durch.

Fehlerfrei und in 33,14 Sekunden verwies der 44-Jährige den Australier Philipp Lever mit Da Vinci’s Pride auf den zweiten Platz. Der Niederländer Gert-Jan Bruggink wurde auf Primeval Dejavu Dritter.

Mario Stevens, der die Spring Days zusammen mit Gilbert Böckmann organisiert, hatte dagegen kein Déjà-vu: Der Molberger Nationenpreisreiter konnte seinen Vorjahressieg nicht wiederholen. Er hatte es zwar ebenfalls ins Stechen geschafft, in dem räumte er dann aber am letzten Hindernis, einem grün-weißen Oxer, eine Stange ab.

Mit seinem Erfolg machte Tebbel zu Beginn der Freiluftsaison einem Reiter etwas nach, der sonst eher von ihm lernt: Sohn Maurice hatte in Lastrup 2010 und 2011 das Hauptspringen gewonnen. Kein Wunder, dass Vater Tebbel nun erneut auf sein Siegerpferd setzen will. In die anstehende Veranstaltung „Horses & Dreams“ in Hagen a.T.W. (17. bis 21. April) will er ebenfalls mit Pacolino gehen.

Aber auch Stevens und Böckmann konnten zufrieden sein. So war das Turnier nicht nur auf großes Interesse der Reiter, sondern auch der Pferdesport-Interessierten gestoßen. Während des Großen Preises war kein Sitzplatz mehr frei. „Das war alles gut. Die Abläufe haben funktioniert und der Sport war gut“, freute sich Böckmann, auf dessen Reitanlage die Spring Days traditionell stattfinden.

Mario Stevens konnte sich zudem über mehrere Erfolge freuen. So hatte er unter anderem das Youngster-Finale (sieben- und achtjährige Pferde), ein S-Springen mit Stechen, gewonnen.

Gefreut haben dürfte die Veranstalter auch, dass ihnen Sandra Auffarth aus Ganderkesee ihre Aufwartung gemacht hatte. Die Olympiasiegerin (Mannschaftswettbewerb Vielseitigkeit) wurde auf ihrem Pferd Campus Vierte eines M**-Springens.

Das beliebte Barrierenspringen unter Flutlicht hatte am Sonnabend Carsten Sandmann (Lathen) auf Chester gewonnen.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.