München (dpa) - Der für Österreich startende Max Kühner hat das Championat von München gewonnen. Der am Starnberger See lebende Springreiter setzte sich im Stechen im Sattel von Cielito Lindo in der Olympiahalle dank des schnellsten fehlerfreien Rittes durch.

Hinter dem 43 Jahre alten Bayern kam Felix Haßmann aus Lienen mit Balzaci auf Platz zwei. Dritter von 60 Startern wurde der Italiener Emanuele Gaudiano mit Chalou.

Höhepunkt des Turniers ist der Große Preis am Sonntag, bei dem auch der Sieger der Riders Tour ermittelt wird. Vor dem Abschluss der sechs Etappen umfassenden Reitsport-Serie führt der Österreicher Christian Rhomberg vor Philip Rüping aus Mühlen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.