Otto Ammermann (81/Jaderberg) hält die Vielseitigkeit weiterhin für vertretbar. Er wurde 1976 in Montreal Vize-Olympiasieger mit dem deutschen Team.
Frage: Wie nahe geht Ihnen der tragische Sturz von Benjamin Winter?
Ammermann: Das war ein ganz böser Unfall, der bei mir Bestürzung auslöst. Ich war zwar nicht vor Ort, glaube aber, dass es sich um eine Verkettung unglücklicher Umstände handelte.
Frage: Sind die Anforderungen in der Vielseitigkeit heutzutage zu hoch?
Ammermann: Verglichen mit meiner aktiven Zeit sicherlich nicht. Man hat die Bedingungen deutlich entschärft, reitet heute zum Beispiel im Gelände viel kürzere Distanzen.
Frage: Benjamin Winter galt als erfahrener Reiter.
Ammermann: In dem Moment spielt Erfahrung keine Rolle mehr. Er ist leider sehr unglücklich gefallen.
Frage: Sind die riskanten Geländeritte überhaupt noch zu verantworten?
Ammermann: Ja, ohne Frage. Die Anforderungen an Pferd und Reiter für eine Starterlaubnis sind hoch. Die Vielseitigkeit bietet eine große sportliche Herausforderung. Vor allem der Geländeritt ist riskant. Aber es kann auch beim Springen etwas passieren oder in anderen Risikosportarten.
Frage: Im Vorjahr starb ein Pferd beim Landesturnier in Rastede an einem Aorta-Abriss. Sollte der Wettbewerb im Programm bleiben?
Ammermann: Auf jeden Fall. Man kann solche Zwischenfälle leider nie ganz ausschließen.
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.