Rastede Einen großen Erfolg hat die junge Tida Siebens in diesem Jahr bereits gefeiert. Die zwölfjährige Vielseitigkeitsreiterin vom Ammerländer Reitclub gewann Ende Juni mit ihrem Pferd Cherry Liess im saarländischen Überherrn die „Goldene Schärpe Pferde“ – eine Vielseitigkeitsprüfung, die sich aus fünf Teildisziplinen zusammenstellte. Nach Theorie, Dressur, Gelände, Vormustern und Springen stand sie an der Spitze.

Toller Moment

„Mit dem Erfolg habe ich überhaupt nicht gerechnet. Das war ein ganz toller Moment“, berichtet die Schülerin des Leeraner Ubbo-Emmius-Gymnasiums. Nun tritt das Talent des Ammerländer Reitclubs auch beim 71. Oldenburger Landesturnier in Rastede an – und bringt dabei eine ganz spezielle Geschichte mit in den Schlosspark.

Denn nicht nur sportlich hat das Turnier für Siebens eine große Bedeutung. Die als gutes Springpferd bekannte Cherry Liess gehörte ursprünglich der vor zwei Jahren an Krebs verstorbenen Reiterin Lisa Coordes. Auch sie war Mitglied des Ammerländer RC.

„Lisas größter Traum war es, bevor sie mit nur 28 Jahren viel zu früh gestorben ist, einmal auf Cherry Liess beim Landesturnier zu starten“, erzählt Silke Meyer, die Pressesprecherin des Ammerländer Reitclubs. Nachdem Coordes 2017 nur ein paar Tage vor dem Landesturnier verstarb, stellte zunächst Kira Meyer die Holsteiner Stute mit einem emotionalen Auftritt in Rastede vor. Danach ging das Pferd in den Besitz des Vereins über. „Auf Wunsch von Lisa sollte es an eine junge Reiterin des ARC weitergegeben werden. Dabei fiel die Wahl auf die Reiterfamilie Siebens“, berichtet Meyer.

Zunächst wurde Cherry Liess von Tidas älterer Schwester geritten, danach sattelte Tida selbst immer häufiger auf. Beide wurden schnell zu einem tollen Gespann.

Nach zwei Jahren zurück

Nun kehrt Cherry Liess also zwei Jahre später nach Rastede zurück. „Tida ist eine besondere Reiterin, die sich wirklich sehr fürsorglich um das Tier kümmert. Eine ähnliche Person war auch Lisa. Das passt perfekt. In Rastede wird sicher auch Lisas Familie Tida ganz kräftig unterstützen“, sagt Meyer.

Siebens möchte an diesem Samstag in der A-Stilspringprüfung des Jugend-Springchampionats überzeugen. Für den Start in Rastede verzichtet die in Hesel (Landkreis Leer) lebende Reiterin sogar auf den Start beim Bundeschampionat in Warendorf. „Wir sind sehr stolz darauf, dass Tida sich sowohl für das Landesturnier qualifiziert hat als auch für Warendorf gefragt wurde. Sie hat jedoch sehr viel für den Start in Rastede investiert. Alle Wettkämpfe werden wohl einfach zu viel“ sagt Vater Hilko Siebens.

Für Tida selbst, die fast täglich auf dem hauseigenen Platz trainiert, ist der Start in Rastede ein Höhepunkt: „Auf das Landesturnier freue ich mich schon ganz lange und fast schon ein bisschen mehr wie auf die Goldene Schärpe“, verrät die Reiterin. Und dann ist da ja natürlich die spezielle Geschichte rund um ihr Pferd. Auch für Hilko Siebens ist die Situation eine Besondere: „Natürlich denkt man bei fast jedem Start an die Geschichte zurück. Wir sind dem Verein und der Familie Coordes sehr dankbar. Durch die Verbindung des Pferdes wird der Auftritt in Rastede sicherlich emotional.“

„Werde daran denken“

Tida, die sich für das Finale am Sonntag qualifizieren möchte, bereitet sich jedenfalls auf einen außergewöhnlichen Moment vor: „Ich weiß, dass der Weg von Cherry Liess zu mir ein besonderer war. Daran werde ich ganz sicher beim Landesturnier denken.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.