Luhmühlen /Ganderkesee Ein schwerer Sturz hat das wichtigste deutsche Vielseitigkeitsturnier in Luhmühlen überschattet. Die zehnjährige Stute P’tite Bombe war beim Geländeritt der Vier-Sterne-Prüfung am Sonnabend mit ihrem französischen Reiter Emeric George bei der Durchquerung des Stadions am zwölften Hindernis gestürzt und hatte sich eine schwere Wirbelverletzung zugezogen.

Keine zwei Stunden später wurde die Stute eingeschläfert. Reiter George blieb beinahe unverletzt. Nur vier Wochen nach dem Tod des Olympia-Pferdes King Artus in Wiesbaden erlebte die Vielseitigkeitsreiterei damit eine erneute Tragödie. Die Veranstalter in Luhmühlen waren geschockt, ließen die Vier-Sterne-Prüfung nach einer halben Stunde Pause allerdings weiterlaufen.

„Wir bedauern das sehr“, kommentierte Geschäftsführerin Julia Otto. Der pferdesportliche Dreikampf steht schon seit längerer Zeit in der Kritik bei Tierschützern. Sie bemängeln unter anderem, dass Vielseitigkeitsprüfungen Pferde an die Belastungsgrenze führten. Sie unter Zeitdruck und über gefährliche Hindernisse zu hetzen, sei Tierquälerei, lautet der Hauptvorwurf an Sportler und Veranstalter.

Bei der Hauptprüfung mussten die deutschen Teilnehmer den Gästen den Vortritt lassen. Nach Michael Jungs Sieg in der leichteren Drei-Sterne-Prüfung gewann am Sonntag der Neuseeländer Andrew Nicholson. Der 51-Jährige setzte sich im abschließenden Springen im Sattel von Mr Cruise Control mit 38,00 Strafpunkten durch.

Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Briten Zara Phillips mit High Kingdom (39,70) und William Fox-Pitt mit Neuf des Coeurs (47,70). Bester Deutscher war Andreas Dibowski aus Egestorf auf Avedon (59,90) als Neunter.

Olympiasieger Jung hatte mit Blick auf kommende Turniere auf seine Paradepferde verzichtet. Team-Olympiasiegerin Sandra Auffarth aus Ganderkesee hatte komplett abgesagt, um ihren Wallach Opgun Louvo für das CHIO in Aachen (21. bis 30. Juni) zu schonen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.