Aachen /Dinklage Glücklich sah Kristina Sprehe nicht aus, als sie am späten Mittwochabend das Dressurstadion beim CHIO in Aachen verließ. Sechs Minuten lang hatte die 26-Jährige aus Dinklage im Grand Prix auf ihrem zwölfjährigen Hannoveraner Desperados mehr gekämpft als ihn geritten. „Er war richtig heiß“, sagte sie nach dem Auftritt mit ihrem Parade-Pferd. „Aber ich kenne das schon von ihm, wenn er lange nicht mehr dabei gewesen war.“ Zwei Stuten auf dem Abreiteplatz hatten den Zuchthengst noch mehr angestachelt. „Als die eine wegging, wollte er hinterher“, sagte sie. Dass Sprehe dennoch gewann, lag vor allem an ihrem Können.

Bei den Beobachtern kamen sogleich die Erinnerungen an die Olympischen Spiele in London auf: Auch am unvergessenen 7. August 2012 war die Nervenstärke der Studentin im Grand Prix Special auf eine harte Probe gestellt worden. In der Passage hatte ihr Hengst plötzlich einen Satz nach vorne gemacht.

Kristina Sprehe fing Desperados aber wieder ein und hatte danach vor 23 000 Zuschauern mit einem starken Auftritt für die deutsche Equipe noch 76,254 Prozentpunkte erkämpft – und jubelte wenig später über die Team-Silbermedaille. Ihr Hengst sei von Anfang an „ein bisschen nervös gewesen“, umschrieb die Reiterin damals das kleine Missgeschick, sprich das Verlangen ihres Hengstes.

In Aachen feierte das Erfolgsduo nun ein Comeback. Denn seit dem Olympia-Silber hatte die junge Frau Desperados nicht mehr im Freien vorgestellt. Das letzte Turnier bestritt sie in der Dortmunder Westfalenhalle im März. Das Weltcup-Finale in Göteborg verpasste sie im April wegen einer Verletzung des Pferdes. Auch die deutschen Meisterschaften in Balve Anfang Juni ließ sie aus.

„Man hat gesehen, dass Desperados konditionell gut drauf ist“, kommentierte Bundestrainerin Monica Theodorescu den Auftritt des Paares in Aachen. Kurz: Für die EM im August in Herning bleibt Sprehe mit ihrem wilden Hengst eine heiße Kandidatin.

Otto-Ulrich Bals Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.